Die Lauf-Diät

Autoren: Dr. Wolfgang Feil & Herbert Steffny

Über das Buch:

Essen um abzunehmen!
Mit der neuen Stoffwechseloffensive verlieren Sie überflüssige Kilos effektiv und nachhaltig – durch Essen! Denn bestimmte Lebensmittel beschleunigen den Stoffwechsel und helfen dem Körper, Nährstoffe schneller und effektiver zu verbrennen. Dr. Wolfgang Feil ist führender Vitalstoffexperte – vertrauen Sie ihm, befolgen Sie seine Vorschläge und die Pfunde werden purzeln. Durch Herbert Steffnys praxiserprobte Trainingslaufpläne für jedes Leistungsniveau kurbeln Sie Ihre Fettverbrennung zusätzlich an und kommen Ihrem persönlichen und gesunden Wohlfühlgewicht mit großen Schritten näher. Lassen Sie überflüssige Pfunde hinter sich!

Die Diät, die keine ist, und deshalb funktioniert
Mit ihrem neuen Buch »Laufdiät« geben Ihnen Herbert Steffny und Dr. Wolfgang Feil sieben Joker an die Hand, mit denen der Stoffwechsel wieder flott wird. Wenn Sie alle Joker ausspielen, so die Kernaussage der beiden renommierten Buchautoren, entrinnen Sie dauerhaft der Stoffwechselfalle: Fetteinlagerungen verschwinden und Muskulatur wird dafür aufgebaut. Die Autoren zeigen auf, welches Potenzial das Anheizen des inneren Feuers hat (Thermogenese- Joker), wie durch eine gezielte Lebensmittelauswahl die Lebensgeister geweckt werden (Vitalstoff-Joker und Hormon- Joker) und wie durch Bewegung der Körper wieder in Schwung kommt (Bewegungs- und Muskelaufbau-Joker). Im Wissens-Joker präsentieren beide Autoren viel Neues rund um Ernährung und Bewegung – im nachfolgenden Motivations-Joker geben die beiden Biologen viele Tipps weiter, wie das Wissen mit Freude langfristig umgesetzt werden kann. Das Elegante an der »Laufdiät« ist der Realisierung-Joker: hier gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene Bewegungs- und Trainingspläne sowie einen Ernährungsplan voller leckerer, stoffwechselaktivierender Rezepte, die allesamt leicht und schnell zu zubereiten sind. Sie brauchen nur noch mitzumachen – der Erfolg kommt von selbst. Das Buch ist spannend und motivierend geschrieben, ein Gewinn für alle, die vitaler und fitter werden und nebenbei Gewicht verlieren wollen.

EXTRA: Mit detaillierten und bewährten Ernährungs- und Laufplänen ISBN 978-3-517-08438-1

Kaufen
Rating: 4 Sterne
basierend auf 32 Bewertungen

Gesamtbewertung

32 Antworten zu “Die Lauf-Diät”

  1. Silke (via greif.de) sagt:

    Eines der besten „Lauf“-Bücher, die ich bisher gelesen habe. Sehr kurzweilig geschrieben, besser als viele Bücher der Belletristik. Sehr gut geeignet, um auch später nachzuschlagen und aufzufrischen. Ich werde es sicherlich nicht allzu weit weg legen!

  2. Willys (via amazon.de) sagt:

    Ein Super Produkt. Immer wieder gerne. . . . . . . . . . . . . . .

  3. laufgirls (via amazon.de) sagt:

    Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren gekauft und ein paar Tage lang an die Esspläne gehalten. Ich bin eine Frau und wog 63Kg und wollte 3 Kg abnehmen. Nach 3 Tage habe ich 1 Kg zugenommen. Die Pläne haben zu viele Kalorien für eine 60 Kg Frau. Sie sind eher auf einem 70 Kg Mann gestimmt. Mit einem gehaltvollem Smoothie und auch noch 2 Käsebrote zum Frühstück hat man als Frau (ja selbst als sportliche Frau) zu viel zu sich genommen um abzunehmen. Außerdem halte ich überhaupt nichts von der unbewiesenen Theorie dass Chili essen die Fettverbrennung anregt. Und noch etwas, das Buch ist geschrieben für jemand der noch nicht so viel gelaufen ist. Wer mit dem Laufen anfängt nimmt Anfangs schnell ab. Aber warum schreibt niemand ein Buch für langjährige Läufer die trotz des Laufens immer noch ein paar Kilo zu viel auf der Waage haben? Und warum gibt es nicht 2 Pläne, für (leichtere) Frauen und für schwerere Männer?

  4. F.Stuckes (via amazon.de) sagt:

    Das Buch ist für Anfänger und Wiedereinsteiger zu verwenden.
    Übersichtlich gegliedert und gut zu handhaben.
    Qualität der Lieferung i.O.

    Ich hatte sogar praktischen Erfolg damit!
    5kg Gewichtsreduzierung u. sportlichen, regelmäßigen Rhythmus gefunden.

  5. 7104Nadines (via amazon.de) sagt:

    Von einem Sportlehrer bekam ich dieses Buch ausgeliehen. Es hat mir die letzten Wochen sehr geholfen. 4kg sind schon mal weg :-) . Daher musste ich es für mich kaufen. Das 2. (Kochrezepte) hab ich dazu bestellt….. Gerne empfehle ich es weiter.. VIELEN DANK!!!

  6. R. Reyers "Toni F."s (via amazon.de) sagt:

    Jeder Shake der im Buch beschrieben ist, ist eine Kombi mit Banane: Erdbeere – Banane, Heidelbeere – Banane bla bla.

    Es werde viele Themen angekratzt. Jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand und Interesse an guter Wrnährung lernt hier nicht Neues.

    2 Sterne weil der Ein oder andere Einsteiger hier vielleicht noch was rausziehen kann.

    Ich sende das Buch zurück!

  7. Klaus Rohrackers (via amazon.de) sagt:

    Man kann einiges daraus lernen. Allerdings nur für Interessierte.
    Für Menschen die sich gerne bewegen und bewusst ernähren ist es keine besonderes Erschwernis was in dem Buch geschrieben steht.

  8. Uwe Cieslaks (via amazon.de) sagt:

    Guter Einstieg. Super praktisches und informatives Buch. Gut zum Training. Leicht anwendbar, handlich, verständlich, gut. Ist für vieles zu nutzen und zu sehen.

  9. S. Malz' (via amazon.de) sagt:

    Ich hatte mir mehr erwartet. Dieses Buch zeigt nur noch einmal die Grundlagen des Laufens auf (aerober/anaerober Bereich etc.) Und sagt etwas darüber, dass man langsam anfangen soll, um dann zu steigern. Auch die Rezept-Tipps verraten nichts Neues. Interessant ist die Ausführung zu den scharfen Gewürzen. Aber ehrlich, die kann ich auch so in mein übliches Essen einrühren.
    Schade!

  10. R. Donell "Kleingedrucktes"s (via amazon.de) sagt:

    … ich fand es nicht besonders gut. Habe mich aber im Vorfeld mit einigen anderen Büchern schon mit dem Thema auseinandergesetzt. Daher kam hier nichts neues dazu. Witzig fand ich, dass die Autoren über die vielen „Diäten“ am Markt geschimpft haben, die nichts bringen und dann ihr Buch „Die Lauf-Diät“ genannt haben. Als Einstiegsbuch ok, aber neues gab es hier nicht. Fazit: Gelesen und an einen Einsteiger weiter geschenkt.

  11. Inas (via amazon.de) sagt:

    Ein schönes Buch für solche, die keine Kalorien zählen wollen. Es funktioniert, macht fit und die Rezepte daraus schmecken hervorragend.
    Sehr empfehlenswert – für Laufeinsteiger, für Walker, für jung und alt!

  12. Dr. Matthias Schmals (via amazon.de) sagt:

    Meine Frau und ich haben längere Zeit gesundheitsbedingt mit dem laufen pausieren müssen. Jetzt haben wir wieder moderat angefangen. Zur Unterstützung haben wir uns u.a. dieses Buch gekauft. Ich kann es nur empfehlen, da neben praktischen Tipps zum laufen und diversen Übungen auch sehr leckere und einfach zuzubereitende Rezepte enthalten sind. Wr finden das Buch (und auch die Nachfolgerversion) sehr gut!

  13. Anke Gerstenbergs (via amazon.de) sagt:

    gute ware, top verkäufer, schnell versandt, alles bestens!
    Kann den verkäufer weiter empfehlen mit gutem Gewissen.
    Kaufe gerne wieder bei ihm.
    warum 20 Worte?

  14. Thomas' (via amazon.de) sagt:

    Ich habe mich ca. zwei Monate größtenteils an die Rezepte gehalten und habe etwa 10 Kilo abgenommen. Die Vorschläge sind lecker und auch gesund.
    In Verbindung zum regelmäßigen Laufen äußerst empehlenswert.

  15. Christian Wittmanns (via amazon.de) sagt:

    Sehr nützliches Buch, das tolle Rezepte enthält und auch gut erklärt, was man warum essen sollte. Alle Rezepte gehen sehr schnell und einfach, das hab sogar ich als „Nichtkoch“ verstanden und es schmeckt sogar, wenn ich es mache.

  16. B.B.s (via amazon.de) sagt:

    Es ist schon länger her, dass ich es gelesen und umgesetzt habe, daher nur eine kurze Rezension. Die Hintergrundinformationen sind ausführlich und haben mich persönlich gut „eingestimmt“ und motiviert für die Lauf-Diät. Ich fand das Konzept schlüssig und hilfreich, konnte es gut in meinen Alltag integrieren, hatte Spaß, hatte das Gefühl, mich gut zu ernähren. Und fast schon „nebenbei“ wurde ich schlanker und habe mich fit und gut gefühlt. Die Rezepte sind lecker, allerdings bin ich ohnehin ein Fan von scharfem Essen, Gewürzen, Ingwer, Zimt & Co. Die Knoblauch-/Zwiebelmenge habe ich aus Rücksicht auf mein direktes Umfeld ein bisschen reduziert.

    Als ich das Prinzip verstanden hatte, konnte ich auch ein bisschen bei den Rezepten variieren. Auf Dr. Feils Homepage gab es noch ein paar hilfreiche Informationen.

    In der Zwischenzeit bin ich Mutter geworden. Da ist sowieso erst mal alles anders… Und nach dem Abstillen werde ich mir das Buch dann wieder zur Hand nehmen.

  17. Karin "Karin"s (via amazon.de) sagt:

    Die Ernährungstipps in diesem Buch sind leider sehr einseitig und wenig in den Alltag integrierbar. Insbesondere wenn man für eine Familie bzw. Kinder mitkocht sind die Vorschläge weit vom Möglichen entfernt. So empfehlen die Autoren jedes Essen mit Chili zu würzen (auch die Nachspeise) und nach dem Essen einige Chilischoten zu sich zu nehmen um die innere Verbrennung anzukurbeln. Dies ist vielleicht ab und zu machbar und dann auch eventuell lecker, jedoch auf Dauer nicht paktizierbar und mit Sicherheit nicht gesund. Außerdem werden anfangs sämtliche Diäten verteufelt, wobei sich die Idee im Buch dann ebenfalls als Diät herausstellt (man könnte sie auch Chili-Diät nennen). Die Kalorien sind recht wenig und die Empfehlung liegt im Buch bei 3 Mahlzeiten ohne Zwischenmahlzeit und viel Chili, Ingwer u.ä. Die Zutaten sind insgesamt eher exotisch und auf Dauer wenig praktikabel. Für mich war dieses Buch der absolute Fehlkauf und ich kann jedem nur empfehlen sich dieses Geld zu sparen und es nicht zu kaufen …. leider.

  18. hazelorange "gerritlauber"s (via amazon.de) sagt:

    Wer gerne 30 Zutaten pro Rezept beim Kochen verwendet und offene Packungen wegen weniger Gramm hiervon und davon hat, für den ist das das richtige Buch. Zum Frühstück Drinks aus dem Mixer sind zudem einfach Geschmacksache. Für Menschen, die nicht gerne jeden Tag einen riesen Aufstand um ihr Essen machen wollen schwer zu realisieren.

    Prima finde ich die Informationen über Gewürze und Speisen, die den Stoffwechsel ankurbeln. Dafür hätte ich mir aber auch 2-3 Seiten aus dem Netz ausdrucken können.

    Ich wollte im Marathon Training noch einige Kilos verlieren, das Buch wendet sich aber eher an Anfängerinnen und soll zum Laufen animieren. Dafür sind die Trainingspläne geeignet.

    Fazit: ein tolles Buch für moppelige nicht berufstätige Menschen, die Beschäftigung brauchen und außer Abnehmen nicht viel vor haben.

  19. Petra Lingnaus (via amazon.de) sagt:

    Dieses Buch ist sehr gut gegliedert, übersichtlich, hilfreich und die Rezepte sind lecker und schnell zu zubereiten.
    Hat mir gute Tipps gegeben und bin immer noch fleissig am joggen.
    Habe schon 3kg abgenommen.

    Spitze

  20. NoVines (via amazon.de) sagt:

    Dieses Buch ist drei Bücher, sozusagen. Ein Lehrbuch über das Laufen (von Herbert Steffny, 5 Sterne wie immer bei ihm), ein Kochbuch (eventuell von beiden, kann man sich schenken, bessere Rezepte gibt es im Internet umsonst, keine Wertung) sowie das ca. 10.000-ste „Lehrbuch“ über richtige Ernährung für Läufer (noch ’ne Methode, 2 Sterne). Nach all den vielen, vielen Lauf- und Kochbüchern, die ich jetzt durch habe, mein drei-teiliger Tipp: Erstens, besorgen Sie sich ein sehr gutes, reines Laufbuch. Mit einem Steffny machen Sie hier nichts falsch. Zweitens, vergessen Sie die Brigitte-, Bananen-, Chili-, Low Carb-, Und-Wie-sie-auch-immer-heisst-Diät, und besuchen lieber einen einschlägigen Kurs in Ihrer Verbraucherzentrale. Oder fragen Ihren Arzt oder Apotheker. Und wenn Sie dann erfolgreich abgenommen haben, dann erfinden Sie -drittens- Ihre eigene Diät und schreiben ein Buch drüber und werden auch noch reich. Denn genügend begeisterte Anhänger finden sich immer.

  21. EmmyCrestas (via amazon.de) sagt:

    Dir Trainigsempfehlungen fand ich sehr gut und konnte sie gut umsetzen.
    Überhaupt ist der gesamte theoretische Teil des Buches optimal.
    Die Diätempfehlungen waren allerdings in vielen Fällen – besonders durch das Gewürz Chili – so gut wie nicht umsetzbar.
    Vielleicht ist diese Ernährunsgweise eher was für Männer??
    Für mich als Frau führte diese Würzweise zu einem unangenehmen Energieschub mit Herzrasen, Unruhe und Unkonzentriertheit. Mit ganz wenig Chili und Reduzierung aller anderer Gewürzdosen, konnte ich die Diät einigermaßen durchhalten. Kuchen am Nachmittag war für mich gar nicht nötig.

  22. Habichtelfes (via amazon.de) sagt:

    Eigentlich nichts richtig Neues, aber trotzdem richtig gut! Für Laien und alle, die sich schon mit gesunder Ernährung beschäftigt haben, wurde alles Wichtige auf den Punkt gebracht. Ungemein gut verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Da fällt es leicht, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Die Tipps sind verblüffend und vor allem wirksam. Die Ausführungen im Teil Bewegung/Laufen sind für bisherige Sofahocker und Laufanfänger bestens geeignet.

  23. Karlos "Karlchen"s (via amazon.de) sagt:

    Das Buch erklärt auf sehr einfache und verständliche Weise das Grundwissen über Sport,Ernährung und Diät, die Rezepte sind sehr einfach herzustellen und auch noch sehr lecker.
    Bei den Trainingsplänen kann jeder seinen Plan finden und auch umsetzen.
    Das Buch ist sehr hilfreich, besonders für Anfänger (wie ich).

  24. Thomas Stark "triafreun.de"s (via amazon.de) sagt:

    In dem Buch wird auf recht lockere Weise das Grundverständnis Ernährung und Sport erklärt. Der Teil Ernährung hält was er verspricht, mit den 5 Jokern zum Ziel. Ich konnte für mich persönlich den Ernährungsplan sehr gut in mein Alltag einbauen, viele Rezepte und vor allem die Frühstücksdrinks machen die ganze Familie fit. habe das Buch vor 2 monaten gelesen und es hat sich für mich bis heute gelohnt.
    Der Teil Laufpläne ist für mich zu unspezifisch, vielleicht bin ich da auch zu ambitioniert, daher einen Stern weniger.

  25. Hanna Alice "Alice"s (via amazon.de) sagt:

    Wer soll sich so ernähren? Wie mus ich mir diese Ernährungsform für die Zukunft vorstellen?
    Muss ich bis an mein Lebensende Chilis schlucken? Wie der Name des Buches vermuten lässt handelt
    es sich um eine Diät aber Diäten sind keine dauerhafte Ernährungsform. Meiner Meinung nach lernt
    man zwar etwas über Ernährung aber mit den Rezepten, die einen Großteil des Buches ausmachen, kann
    man sich dauerhaft nicht ernähren auch weil sie zu einseitig sind.
    Laufteil ok aber nur zwei Sterne weil für ein Buch das sich Lauf Diät nennt zuviel Diät und
    viel zu wenig Laufen drin ist!

  26. Karin Fruchts (via amazon.de) sagt:

    Dieses Buch begeistert mich, seit ich es besitze. Es enthält viele gute Tipps und Anleitungen zu Training, Dehnungs- und Kräftigungsübungen und zum Thema Ernährung. Eigentlich wollte ich keine „Diät“ mehr machen, aber dies ist eine grandiose Überführung in eine auf Dauer gesunde Ernährung. Seit ich einen Mixer besitze und die Drinks zum Frühstück genieße, fühle ich mich viel besser. Es fällt bei den Rezepten total leicht, sich auf 3 Mahlzeiten am Tag umzustellen, keinerlei Hungergfühle zwischendurch. Es ist so vieles darin enthalten aus unterschiedlichen Kulturen, der Ingwer z. b. aus Asien, die Chilis aus Südamerika. Abwechslung und Vielfalt an Nahrungsmitteln, die der Körper braucht, um fit zu sein, anhand der Mengenangaben erübrigt sich das Kalorienzählen. Eine ausgewogene, schmackhafte Ernährung die Spaß macht. Ungewöhnliche Zusammenstellungen z. B. rote Grütze mit Chili, Ingwer und Kurkuma sorgen für ein überraschendes Geschmackserlebnis.

    Somit ist dieses Buch für mich zum unentbehrlichen Nachschlagewerk für mein Fitnessprogramm und meine Speisekarte geworden.

  27. A. Starks (via amazon.de) sagt:

    Eine umfangreiche 360° Sicht auf die Themen Laufen und Ernährung von zwei glaubwürdigen Autoren. Sie geben keine einfachen „Geheimtipps“, sondern bauen ein Rundum-Komplett Programm auf. Die Laufpläne, die im Buch enthalten sind, richten sich eher an Einsteiger, daher ein Punkt Abzug.

  28. K. Martens "Läuferchen"s (via amazon.de) sagt:

    Ich habe mir das Buch gekauft,weil mich der Sportteil daran reizte. Der war dann auch sehr gut, viele schlaue Tipps fürs Laufen, Trainingspläne, die einfach und praxisnah waren. Aber der Ernährungsteil ist einfach schlecht und erinnert von den aufzunehmenden Substanzen doch stark an Diät.
    Man soll zB jeden Tag Chili Schoten in Rauhen Mengen essen, weil das den Stoffwechsel ankurbelt, ich finde Scharfes ziemlich widerlich und hab mich nicht gezwungen auch nur eine Chilischote zu essen.Auch sehen die Esspläne vor, komische Tofu-Joghurt Drinks zum Frühstück zu trinken, die hätte ich im Leben nie runterbekommen. Außerdem, was soll einem das für die Zukunft nach der Diät beibringen? Das ich mein Leben lang Chili, Pfeffer,Zwiebeln in mich reinstopfen und mein Frühstück in flüssiger Form aufnehmen soll? Da ist mir eine Ernährungsumstellung nach WW, Fit for Fun bzw. nach den Richtlinien der DGE doch lieber. Leider ist es so,dass die Ernährungspläne ca 60 Seiten des Buches schon mal einnehmen, so dass dann auch nicht mehr so viel überbleibt.
    Also für den Sportteil einer „Diät“ ist das Buch sehr gut- den Ernährungsteil kann man zu großen Teilen verwerfen, außer man steht total auf Scharfes..

  29. Andrea Holtmanns (via amazon.de) sagt:

    Es gibt kaum ein Diät-Buch das ich nicht kenne. Dieses ist einfach super. Die Rezepte sind genial, lecker und einfach herzustellen. Die Motivation ist sehr gut! Ich komme wieder „ins Laufen“ und habe drei Kilo abgenommen in vier Wochen. Wie gesagt: super!

  30. Annabells (via amazon.de) sagt:

    Man beginnt eigentlich bei Level Null und bekommt durch gerade mal 3 Trainingseinheiten in der Woche (die wirklich zu schaffen sind) sehr schnell die Lust auf mehr. Die vorgeschlagenen Rezepte in diesem Buch sind auch sehr lecker. Ich habe das ein oder andere etwas abgewandelt. Zum Beispiel die Frühstücksdrinks: sie sind mit Tofu – und ich wollte meine Ernährung nicht um ganze 100% umstellen. :-) Alles muss man ja auch nicht ausprobieren. Im großen und ganzen ist diese Buch für Leute die wirklich mit dem Laufen beginnen wollen, sehr zu empfehlen.

  31. Bauer, Christiane "Laufliese"s (via amazon.de) sagt:

    Das Buch die Lauf Diät gibt sehr praktische Ernährungstipps und Informationen für sportlich orientierte Menschen ( nicht nur Läufer ). Es zeigt in einfachen Schritten die Wichtigkeit der Ernährung auf und welche Zusammensetzungen Sinn machen.
    Die Rezepte sind einfach nachzukochen oder mixen und schmecken richtig klasse !

  32. Chris Winters (via amazon.de) sagt:

    die beiden experten erklären für den otto-normal-verbraucher ganz einfach, wie das mit ernährung, bewegung und stoffwechsel alles so funktinoiert. die laufpläne sind übersichtlich und genau beschrieben. man legt langsam los, um den körper darauf einzustimen, später kann man sich steigern und es wird auch nicht nur gelaufen, gymnastik, stretching und noch ein ergänzendes workout wird auch vorgestellt. es ist keine diät im klassischen sinn, sondern ein plan, wie man sein leben ‚umgestalten‘ kann, was essen und bewegung betrifft. dieses ewige ‚das darfst du alles nicht!‘ fällt weg. gute motivation fürs neue jahr, um gesund und fit zu werden!

Schreib einen Kommentar